Reminiszenzen – 1 –

Gestern besuchte mich Hubertus. Ich will ihn unterstützen, aus der früheren Amication-Website die vielen hundert Texte aus „Weiterführende Texte“ heute wieder zugänglich zu machen in eine neue Website <amicationreader.blogspot.com>.

Und dann hab ich ihn an meine Regale mit alte Papieren aus meiner Vorstandszeit bei FMK geführt. Wenn denn tatsächlich – wer kann es wissen – nicht mehr viel Zeit sein sollte, so will ich wenigstens etwas selber und vorher aufräumen. Wir haben alles in eine große Kiste gepackt und nun liegt es im FMK-Archiv – wo es schon immer hingehört.

Dabei zog er ein DIN-A4 aus einem Stapel. „Schau mal. Amicativ sterben – da hast Du schon 1983 dran gearbeitet“. Es war ein Flyer für die Teilnehmer eines FMK-Wochenend-Workshops. Meine damalige Lebensgefährtin Doris Lange *) und ich haben das angeboten. Ich erinnere mich vorallem an die Schafskälte im Frühsommer während der zwei Tage.

*) vgl. in <https://www.selbsterkenntnis-eigensinn.de/iii_personaler_bezug.html> FREUNDSCHAFT MIT KINDERN - Heft 4 - 09/1982, S. 64ff, "12.6. Doris (Gegen die Gegenunterdrückung)"

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.